Hier könnt ihr einiges über unser tägliches Leben, Training und Besonderes erfahren (meist von Janine verfasst).

20.09.2012
Die Temperaturen werden tiefer, die Hunde freuen sich... Wir freuen uns auf Schnee, hier ein Video aus dem Winter 2011/12, Einspannen à la Schneehunde aus dem Freilauf:





06.09.2012
So, die Schlitten stehen parat, der Schnee kann kommen :-). Unser Training hat wieder begonnen und wir geniessen die kühlen Temperaturen am Morgen.
Übrigens, wir haben wieder etwas geschafft, neu sind Videos online - ihr könnt unsere Hochalpintouren miterleben unter "Videos", viel Spass! (werden nach und nach hochgeladen)

26.08.2012
Der "Tag der offenen Zwingertüre" ist vorbei, wir haben uns sehr gefreut, so viele Leute begrüssen zu dürfen - die Hunde haben es auch genossen.
Herzlichen Dank meinen Eltern für die Unterstützung.
Danke auch für die vielen zur Verfügung gestellten Kuchen, die vielen Geschenke und die Hilfe von lieben Freunden - nicht zu vergessen unsere tollen Nachbarn, die uns und die Hunde ertragen dürfen :-) Dankedankedanke :-)

15.08.2012
Nicht vergessen: Samstag, 25. August ab 15 Uhr Tag der offenen Zwingertüre bei uns zu Hause mit dem Thema "Hochalpintouren mit Schlittenhunden". Wir freuen uns auf viele interessierte Besucher...

27.07.2012
Summertime - diesmal mit Sikko


20.06.2012
Wir geniessen die ruhigere Sommerzeit und nützen die gelegentlichen Trainings um die Junghunde Siran und Sikko anzutrainieren und auch Qivaq und Qadar als Leithunde auszuprobieren/anzulernen. Die beiden S machen es super und lärmen vor dem Start schon wie die grossen Hunde - sie haben dank den vielen frei mitgelaufenen Schneetouren schon eine beachtliche Grundkondition. Die beiden Q's machen sich als Leithunde auch ganz gut, obwohl Qadar etwas konzentrierter arbeitet als Qivaq. Ansonsten geht es allen Hunden gut, wir freuen uns schon wieder auf den Trainingsbeginn in 8 Wochen :-)

30.05.2012
So, Pfingsten ist vorbei und wir definitiv vom Schnee-Fieber befreit. Wir wollten noch eine Tour im Wallis fahren, leider war aber die Anfahrt zum Gletscher praktisch schneefrei und es hatte grosse Erdrutsche beim Einstieg. Also haben wir es mit schwerem Herzen sein gelassen und sind wieder nach Hause gefahren. Jetzt werden die Schlitten repariert und alles für die nächste Saison vorbereitet. Die Hunde und wir geniessen jetzt die wohlverdiente Sommerpause...
Übrigens, voraussichtlich werden wir am 25. August 2012 unseren "Tag der offenen Zwingertür" durchführen, reserviert euch dieses Datum :-)

20.05.2012
Wieder konnten wir ein paar Touren fahren, kurze Berichte und Fotos findet ihr unter "Touren 2012". Wir haben noch ein, zwei Touren geplant - danach werden auch wir die Schlitten wieder in Schuss bringen und versorgen, die Hunde haben eine (kurze) Sommerpause dann verdient :-)

07.05.2012
Schon lange nichts mehr verfasst - wir sind noch immer jede Woche im Schnee, wir wissen gar nicht mehr ob wir noch quadfahren können :-)
Jetzt hoffen wir auf gut Wetter über die Festtage, dass noch ein paar mehrtätige Touren möglich sind. Fotos kommen bald wieder mal...

Wir haben ausgerechnet: Wenn wir bis Mitte Juni noch im Schnee touren machen können (sollte bei der aktuellen Schneelage möglich sein), haben die Hunde nur noch 10 Wochen Sommerpause vor Trainingsbeginn Saison 2012/13 - und wir dementsprechend auch *einbisschenseufzweilzwarschöneaberanstregendezeit*

19.04.2012
Neuer Eintrag unter "Touren 2012"

13.04.2012
Auch im April schneit es immer noch... 20 cm Pulverschnee und wir und die Hunde sind glücklich (trotz Schneesturm) :-)

27.03.2012
Touren, Touren, Touren. In den Bergen hat es noch richtig viel Schnee und das Wetter ist im Moment super - wir planen und machen Hochalpintouren, das schönste am Schlittenhundesport... Natürlich auch weil uns die beiden inzwischen 6-monatigen Hunde Siran und Sikko freilaufend begleiten können - sie haben riesig Spass und sind schon richtig gut bemuskelt...



15.03.2012
Das letzte Rennen 2012 ist vorbei, Innerkrems als letztes "Iron Sleddog Man"-Rennen war super. So einiges wird uns noch lange in Erinnerung bleiben, die lustige Biwak-Nacht, die Grünleittennock - sei es der Aufstieg oder die Abfahrt und vieles mehr.
Wir haben unser Team kräftemässig etwa gleich aufgeteilt und sind mit je 4 Hunden als "Konkurrenten" gefahren. Natürlich haben wir alles gegeben, den anderen jeweils abzuhängen - was aber etwas schwierig war, da die Hunde natürlich immer auf die Kollegen warten wollten. Dafür durften wir gemeinsam im Ziel einfahren, ein schönes Gefühl...
Mit dem Rennen in Innerkrems hat Janine auch die Auszeichnung "Iron Sleddog Man" erreicht, naja, eigentlich "Iron Sleddog WOMan", gell Beate :-)
Es war ein sehr schönes Abschlussrennen mit tollen Leuten, herzlichen Dank an alle!
Fotos von Udo Trummer www.hundunderwegs.jimdo.com



04.03.2012
Jede Woche noch auf Schnee... Wir geniessen den vielen Schnee in den Bergen und waren auf zwei Touren und wieder einmal an einem Rennen. Morgins ist ein Nachtrennen, 2x18 km und 500 Höhenmeter. Ich bin mit 8 Hunden gestartet, Die Strecke war anspruchsvoll, stellenweise eisig, pickelhart und schnell - wiederum zwischendrin dann sehr weich. Da Frau nicht so gerne Berge runterbolzt :-) bin ich etwas zurückhaltend gefahren und habe in der Kategorie mit 8 Hunden als einzige teilnehmende Frau den 3. Platz erreicht. Ein wirklcih schönes Rennen: www.musherclub.ch

zu Hause ists auch schön kuschelig :-)


21.02.2012
Wir sind zurück von der Trans-Thüringia und haben zu Hause wieder einmal ein riesen Durcheinander - Mäntel, Schlafsäcke, Biwaksäcke, Zelt, Kleidung, alles "pflotschnass" und zum trocknen aufgehängt.
Wir kamen in Neustadt an bei kalten -20°, schönem Wetter und gingen nach Hause von Masserberg bei 0° mit Nebel und Regen.
Schön war die Trans-Thüringia 2012! Wie immer super organisiert, toll präparierte und abwechslungsreiche Trails, leckeres Essen und nette Leute. Das mit super motivierten Hunden zu fahren hat echt Spass gemacht!
Die Hunde sind sehr gut gelaufen, wir haben in der Kategorie LT2 (7 Hunde) den 1. Platz gewonnen.
Bei zwei grossen Rennen in Mitteleuropa den 1. Platz zu gewinnen, macht uns schon stolz und bestätigt unsere Bemühungen mit den Hunden.

Foto: Maria Setale www.setale-photographie.de

Unsere Hunde:
Die beiden Q's sind auch dieses Rennen komplett durchgelaufen, was mich nach der Operation im September immer noch extrem freut. Qivaq hat körperlich etwas mehr Mühe als Qadar, beide sind aber immer fröhlich und motiviert.
Lasse habe ich bei 3 Läufen eingesetzt, es ging gut und ich habe etwas besser sehen können, was mit ihm noch möglich ist. Bei den anderen Läufen durfte er bei Andy im Senioren-Team mitlaufen, was ihm auch ganz gut gefallen hat.
Sehr Freude habe ich natürlich an meinen super Leithunden. Paluk, Jääkarhu und Laurin haben richtig "Dampf" gemacht, waren immer gut drauf und haben das Team zuverlässig und schnell durch das Rennen geführt.
Benkku teilt sich seine Kräfte etwas zu sehr ein, ist immer etwas verträumt und auch abgelenkt. Trotzdem ein lieber Kerl, der im Team nicht fehlen darf.
Voimakas habe ich nach einer schnellen Etappe einmal Pause machen lassen - natürlich war er gar nicht begeistert und froh, dass er bald wieder mitdurfte. Er ist extrem motiviert, leider macht sein Körper nicht immer mit wie er möchte - ein toller Hund.
Die Hunde sind allgemein noch sehr gut drauf, hätten auch noch viele weitere Etappen laufen können und benehmen sich jetzt zu Hause wie wenn wir seit Monaten nichts mehr gemacht hätten.... Und das nach 222+265 km. Tja.


07.02.2012
Das Sedivackuv Long ist vorbei und wir sind bereits wieder in Aufbruchstimmung für das nächste Rennen...
Das Sedivackuv Long in Tschechien war wie immer toll - den Bericht findet ihr unter "Rennen - 2012".
Janine hat in der Kategorie LT2 den 1. Platz gewonnen.
Andy ist mit dem Senioren-Team in der Kategorie Tour gefahren und war ebenfalls sehr zufrieden mit der tollen Leistung dieser alten Hunde!

Viele Fotos, Infos und Links findet ihr zusätzlich unter www.sedivackuv-long.cz

20.01.2012
Wir sind wieder mal am packenpackenpacken... Mit 16 Hunden verreisen ist immer ein Abenteuer - richtig gelesen, wir nehmen wieder die Senior-Hunde (zw. 11-14-jährig) von unserem Freund Silvan Lanz mit, Andy wird mit ihnen in der Tourenklasse starten. Wir freuen uns auf unsere Freunde und die Woche "Ferien" in der CZ.

Übrigens: Wir gratulieren David Arnold zu seiner super Zeit am Alpentrail und ein toitoitoi an alle Schweizer für die letzten Etappen! www.alpentrail.com

Ach ja - wir waren ja letztes Wochenende am Sprint-Rennen in Splügen. Es war mit -20° eiskalt aber wunderschön. Den Hunden hat das wieder einmal schnelle Laufen bei den tiefen Temperaturen super gefallen. Leider gab es in der 8-Hundeklasse nicht viel Konkurrenz, es hat aber viel Spass gemacht.
http://www.swissmushing.ch/archive/homes/guest/Ranglisten/2012spluegen.pdf


09.01.2012
Die Trainings verlaufen gut, die Hunde sind fit. Wir freuen uns auf das Sedivackuv Long in 2 Wochen...
Hindernis im Wald im VD                                          Ich bin Fledermaus...



05.01.2012
Wir haben mit den Hunden ein Foto-Shooting durchgeführt. Der Fotograf Thomas Eichmann hat mit viel Verständnis und Geduld alle Hunde abgelichtet - vielen herzlichen Dank meinem Bruder, die Bilder sind wirklich ganz toll geworden!!

An alle die auch Interesse an einem Hunde-Shooting haben, hier gehts zu unserem Super-Fotografen :-) :

www.101studio.ch

Hier eine gaaanz kleine Auswahl der 200 Fotos:




03.01.2012
So, wir hoffen ihr seit so gut ins neue Jahr gekommen wie wir - viel Schnee und Touren haben wir geniessen dürfen. So langsam erwacht das "Kribbeln" vor den Rennen, wir freuen uns schon sehr. Leider wurde der Wildkogel abgesagt, wir werden die Zeit nutzen und ein paar längere Trainings in den Bergen fahren.
Den Q's geht es im Training sehr gut, Qivaq hat den Konditionsrückstand gut aufgeholt, Qadar hat man gar nichts angemerkt. Sie sind alle Trainings komplett durchgelaufen und so habe ich Hoffnung, doch alle Hunde an den Rennen mitnehmen zu können.
Die Welpen sind inzwischen 15 Wochen alt, sie sind frech, aktiv und sehr selbständig. Es macht viel Spass mit ihnen, sie sind sehr geduldig und ruhig, wirklich toll!




18.12.2011
Endlich, es hat geschneit und wir haben es gleich ausgenützt. Bei fast 1/2 Meter Neuschnee und hohen Verwehungen war es streng, sowohl für Hunde wie auch Musher. Es hat aber viel Spass gemacht im Weiss! Den Welpen geht es gut, sie durften auch im Schnee spielen, es war lustig:


05.12.2011
So, es läuft viel, die Kleinen wachsen und machen begeistert allen Unsinn mit. Es macht viel Spass mit ihnen, sie hören bereits etwas und sind allgemein (ausser es geht um Futter) sehr geduldig - ganz ungwöhnlich :-)
Spielen - Essen - Schlafen. Den Rhythmus sollte man bei uns auch einführen...




28.11.2011
Wir sind gut wieder angekommen, die Kleinen sind frech und zwäg. Wir haben sie gleich ins Team integriert. Die grossen Hunde sind toll, es ist sehr gut gegangen und die Kleinen haben sich auch sofort wohl gefühlt, in der Runde gespielt und geschlafen.
Die beiden Q's spielen schon etwas unbeholfen mit den "komischen Dingern".
Benkku findet sie also gaaaar nicht toll und flüchtet immer - sieht super lustig aus, wenn so ein 28 kg-Hund vor 4 kg-Hündchen flüchtet... Die anderen Hunde sind sehr neutral.
Die Kleinen finden alle toll und machen eifrig alles nach :-)
Siran ist etwas eine Dampflock oder Hau-Drauf. Alles muss er gleich ausprobieren, anfressen, mitnehmen. Nach 10 min. bei uns zu Hause sind die ersten Handschuhe draufgegangen...
Er ist ein extremer Schnellfresser (ich meine schnell fressen ja alle - aber er...).
Sikko ist etwas überlegter und auch vorsichtiger. Beim Spielen und Rennen ist er jedoch aktiver als Siran und fast nicht müde zu kriegen. Alles hat er immer im Blick. Er kann sich aber super hinsetzen und mal nur "gucken".
Sie machen uns viel Freude und wir sind gespannt wie es weiter geht...


24.11.2011
Es ist soweit. Wir fahren heute ab um unsere Welpen zu holen. Wir hoffen auf eine reibungslose Fahrt, sowie und auf ein gutes Zusammentreffen unserer Hunde mit den Welpen.

09.11.2011
Der Nachwuchs kommt bald - wir freuen uns sehr!!
http://komaksiutspuppyblog.blogspot.com/p/laatste-nieuws.html

05.11.2011 (Andy)
Morgendliches Training bei verhältnismässig warmen Temperaturen. Beim Verladen hatte ich meine Gedanken nicht bei den Hunden. Dies wurde bestraft indem Paluk wieder einmal die Gelegenheit nutzte, um beim Nachbarn die Hühner zu besuchen, wie auch schon. Was mich mehr wundert ist, wie hart sein Schädel ist - beim Wiedereinfangen ist er in der Gartenlaube des Nachbars durch die Fensterscheibe gedonnert, was ihn aber weiter nicht störte, er rannte einfach weiter. Verletzungen hat er keine abbekommen, zum Glück. Das Training dafür verlief sehr zu meiner Zufriedenheit, denn die Motivation der Hunde ist auf einem guten Stand.

27.10.2011
So, das Training läuft, unserer Meinung nach ist es aber wieder viiiel zu warm (10°!), wir hoffen auf baldige Gefriertemperaturen.
Den Hunden geht es recht gut, Lasse ist noch nicht ganz rehabilitiert, wir sind viel am Laufbandtraining zur Gangbildschulung und Muskulaturaufbau. Sein Laufstil ist noch nicht schön, wir hoffen es bessert bald. Aber mitwollen tut er natürlich...
Die Q's sind soweit zwäg, Qadar merkt man praktisch nichts mehr an, er arbeitet gut und ist gefrässig. Qivaq hat noch Defizite, er versucht häufig zu pinkeln und vor allem nach dem Training hat er längere Zeit noch Mühe. Beim Training selber versucht er aber alles, ein sehr kopfstarker Hund. Diese Woche ist die letzte Woche mit Antibiotikum, wir hoffen auf Besserung wenn es nun endlich abgesetzt ist...
Ansonsten natürlich noch: in 4 Wochen ziehen bei uns wieder zwei Welpen ein. Wir freuen uns schon sehr auf den Nachwuchs und sind gespannt...

11.10.2011
Ganz spontan sind wir aufgrund des Wetterberichts in die Höhe gefahren und hatten Glück. Wir durften zwei tolle Schneetrainings fahren - obwohl es am zweiten Tag eher ein "Wasserschlittenfahren" bei strömendem Regen war :-). Die Hunde freuten sich sehr über den Schnee und waren topmotiviert. Unsere Patienten haben wir auch eingespannt, sie haben es gut gemacht und hatten keine Probleme, was uns sehr gefreut hat.


29.09.2011
Schon beinahe wieder Normalzustand. Die Hunde sind wieder etwas ruhiger und die beiden kleinen Patienten benehmen sich fast wie wenn nichts wäre, spielen, toben, springen.
Auch Qivaq läuft bereits besser, wir werden die zwei am Wochenende wieder frei mitnehmen, sie sollen sich wieder ausstrecken lernen :-). Richtig trainieren/anspannen dürfen wir natürlich noch nicht.
Mit Lasse waren wir zur Nachkontrolle, es ist besser, aber leider noch nicht gut. Wir müssen ihn weiterhin schonen und Gangbildschulung auf dem Laufband machen. Nächste Woche dann dürfen wir ihn mal einspannen versuchen.
Da wir immer noch 3 Patienten haben die wir nicht einspannen dürfen, müssen die anderen Hunde im Moment etwas mehr ackern. Mit nur 5 Hunden ist die Belastung pro Hund 40 kg, sie machen aber immer noch alles im Galopp, es sind einfach tolle Hunde!

26.09.2011
Am Wochenende wurden alle Hunde bewegt und der Rest vom Rudel ist wieder bei uns eingezogen. Die anderen Hunde haben schnell bemerkt dass die Q's noch nicht ganz fit sind und wir müssen etwas mehr für Anstand sorgen, es geht aber gut.
Beim Laufen nun ja. Anscheinend haben unsere Hunde nur eine "Ralley-Gangschaltung" und runterschalten klemmt irgendwie. Auf jeden Fall ist beim Freebiken am Samstag mit 3 Hunden die Post abgegangen und am Sonntag ist Monsieur Qivaq anstelle nochmal anständig Velobegleithund zu spielen wie eine Rakete mit Nase am Boden dem Team nach. Soviel zum Thema schonend, langsam, nicht so weit und und und... Qadar ist schön anständig bei mir und dem Velo geblieben wie es sich gehört. Qadar läuft runder als Qivaq, vielleicht auch einfach weil er sich besser schont...
Auch Lasse läuft wieder praktisch wie vorher. Nach dem nächsten TA-Termin hoffen wir dürfen wir ihn wieder einspannen.

23.09.2011
:-) - ohne Worte.



22.09.2011
Jeder Tag bringt Besserung. Beide Hunde pinkeln sauber und lassen die Fäden weitgehend in Ruhe. Qadar frisst immer noch nicht begeistert, aber immerhin frisst er wieder. Qivaq hat beim Füttern sogar einen Streit mit Lasse angefangen, also schon wieder Unsinn im Kopf. Qivaq läuft aber immer noch gekrümmt und schonend, Qadar läuft schon recht gut und spielt auch wieder. Am Wochenende werden wir das erste Mal mit den beiden spazieren gehen.
Lasse war am Anfang vom Laufband gar nicht begeistert, hat sich aber mit der Zeit daran gewöhnt. Nach 20 min. sind die Hinterhandbeschwerden wieder deutlicher geworden, wir bauen jetzt weiter darauf auf.

20.09.2011
Es geht aufwärts, Qadar pinkelt nicht mehr viel Blut, frisst aber leider immer noch nicht ganz gewünscht... Qivaq beginnt bereits zu "motzen", ein gutes Zeichen :-)


19.09.2011
Es geht bereits etwas besser, die Wunden sehen gut aus.
Qivaq pinkelt inzwischen normal und macht zwischendurch sogar Andeutungen, spielen zu wollen. Er hat bereits 2 Fäden gezogen, die anderen lässt er aber momentan in Ruhe und es sieht gut aus.
Qadar macht uns etwas mehr Sorgen, er hat mit Blut pinkeln begonnen und Frisst/Trinkt sehr schlecht. Wir tricksen was das Zeug hält, um ihn dazu zu kriegen, mal mehr-mal weniger erfolgreich. Wir hoffen, es bessert schnell wieder, sein Allgemeinzustand ist eigentlich noch gut und er ist aufgeweckt.
Lasse geht es deutlich besser, wir werden Morgen mit Laufbandtraining und Free-Biking beginnen und hoffen, dass er bald wieder ganz normal laufen kann...

16.09.2011
Die beiden Kleinen sind bereits wieder bei uns zu Hause und durften im Haus bei uns übernachten. Sie sind noch sehr müde, aber sonst geht es ihnen recht gut.
Qivaq pinkelt noch viel Blut, wir hoffen das bessert bald.
Im moment sind nur Lasse, Qivaq und Qadar bei uns zu Hause, die anderen Hunde sind in den Ferien, so können wir uns die ersten wichtigen Tage eingehend um diese Patienten kümmern.



Was genau war:
Qadar hatte unserwartet doch auf beiden Seiten ektopische Urether, diese wurden abgetrennt und wieder in die Blase reoperiert.

Qivaq hatte die stark vergrösserten Harnleiter entgegen dem Ultraschallbefund zwar am richtigen Ort aber eine sogenannte Urethrozele, d.h. die Harnleiter wucherten in die Blase und bildeten sackartige Erweiterungen, wo der Urin staute und natürlich diese massiven Infekte machte. Bei ihm wurde diese Veränderungen herauspräpariert und zum Teil noch Schleimhaut der Urether an die Blase genäht, damit genügend erhalten bleibt.

Für beide Hunde wären diese Erkrankungen ohne Operation tödlich verlaufen.

14.09.2011
Lasse haben wir gestern noch röntgen lassen, um die Wirbelsäule zu überprüfen. Es sieht gut aus, wir erwarten schnelle Besserung.

Unsere Q's sind heute operiert worden. Nach jeweils 4 stündiger Operation, sind sie nun wieder wach und haben alles gut überstanden. Natürlich bleiben beide noch zur Überwachung in der Klinik und können morgen sogar wieder nach Hause.
Weitere Infos werden folgen.

07.09.2011
Krankheitspech
Die Trainingssaison beginnt leider nicht ganz gewünscht für uns - einerseits ist es momentan viel zu warm bei uns für einen effektvollen Kraftaufbau und andererseits haben wir leider momentan "Lazarett" bei den Hunden.

Nach nicht abklingenden schweren Nierenbeckenentzündungen und Inkontinenz bei Qivaq wurde er genaustens abgeklärt. Leider haben sich bei ihm auf beiden Seiten des Harnsystems sogenannte ektopische Urether gezeigt, d.h. die Harnleiter führen nicht in die Blase sondern via Prostata in die Harnröhre. Dies hatte eine Druckerhöhung im Harnsystem zur Folge, die Niere wurde geschädigt und die Harnleiter und Harnröhre sind stark vergrössert.
Da dies eine genetisch verursachte Krankheit ist, wurde auch Qadar abgeklärt - bei ihm ist leider ebenfalls eine Seite des Harnsystems betroffen.
Dr. Zulauf von der Tierklinik Möhlin hat sich sehr für unsere beiden Q's engagiert und mit Unterstützung von Frau Prof. Dr. S. Arnold werden wir versuchen, die beiden Hunde zu operieren. Wir werden natürlich berichten.
Die Genetik dieser Erkrankung ist noch nicht weit erforscht, natürlich wurde der Defekt den beteiligten Zuchten mitgeteilt.

Zu alldem hatte vor wenigen Tagen Lasse beim Spiel einen Bandscheibenvorfall, er war zeitweise auf den Hinterläufen komplett gelähmt, erholt sich jetzt aber langsam wieder.
Wir hoffen sehr, dass er sich komplett von diesem Vorfall erholt und bald doch wieder in seinem Team mitlaufen darf.

29.08.2011
Der Tag der offenen Zwingertüre ist erfolgreich zu Ende gegangen. Das Wetter hat einigermassen mitgespielt, zum Glück war es wenigstens nicht mehr ganz so heiss, so dass wir die geplante Runde mit den Hunden fahren konnten. Es hat viel Spass gemacht mit den vielen Leuten, wir hoffen es hat euch gefallen und wer weiss, vielleicht gibt es nächstes Jahr nochmals eine Wiederholung...

07.08.2011
Wir waren ohne Hunde auf dem Piz Palü 3905 müM. Es war anstrengend, imposant und einmalig schön. Der Weg führte über 3000 Höhenmeter über Gletscher und Schnee über einen Grat auf den Gipfel. Nach 10 Stunden in Steigeisen und am Seil sind wir wohlbehalten wieder unten angekommen. Ein herzliches Dankeschön an den Bergführer Jürgen und ein Kompliment an meinen Vater - tolle Leistung!



18.07.2011
Wir geniessen die etwas ruhigere Sommerzeit aber auch die jetzt etwas kühleren Temperaturen.


09.06.2011
Uuuuund Action. Bin am Morgen aufgestanden, habe aus dem Fenster geguckt - Andy hat die Hunde bereits rausgelassen, sie schlafen im Auslauf. Ich gehe duschen, plötzlich höre ich unsere Nachbarin rufen: "Janine, die Hunde sind draussen" - "Ich weiss - alles in Ordnung" rufe ich zurück und meinte im Auslauf draussen. Mit plötzlich dunkler Vorahnung stolpere ich doch noch aus der Dusche, gucke aus dem Fenster - Schreck, die Auslauftüre steht speerangelweit offen. Alle Hunde weg.

Ich renne aus der Wohnung - ein Hund kommt mir im Treppenhaus entgegen, Paluk. Mir fällt ein Stein vom Herzen, er als grösster Jäger der Truppe kommt wedelnd in die Wohnung. Ich höre Geraschel von unten und pfeife. 4 weitere Hunde kommen angerannt. Ich sperre alle in die Wohnung (einen kurzen Moment denke ich an unsere 2 Rennmäuse im Terrarium im Wohnzimmer).
Dann wieder die Treppe runter. Laurin kommt mir entgegen, wir laufen wieder hoch zur Wohnung. Ich öffne die Türe. Qivaq rennt stolz mit Petflasche im Maul an mir vorbei ins Wohnzimmer, alle anderen Hunde stürzen begeistert hinterher. Übers Sofa, kurzer Stop vor dem Mäuse-Terri (aber nur kurz), weiter durch das Esszimmer, Rangelei dann in unserem Bett und weiter Sturm in die Küche. Ich stehe fassungslos an der Eingangstüre. Aus der Küche gestürmt kommen jetzt alle mit einem Stück Brot im Maul, alle 6 springen wie selbstverständlich auf unser Bett und beginnen dort genüsslich zu fressen. Naja, jetzt gerade ist es mir gleich, 2 Hunde fehlen noch.
Wieder die Treppe runter gerannt, jetzt höre ich etwas aus der Waschküche - die letzten beiden Hunde fressen dort gemütlich getrocknetes Brot und wedeln unschuldig, als ich reinstürme. Puh, alle wieder zusammen.
Ich brauche jetzt einfach einen Reha-Aufenthalt und die Wohnung eine Generalüberholung. Leider hatte ich nicht die Nerven mehr ein Foto zu machen - aber man kann es sich sicher vorstellen...

3.6.2011
Der Rigimarsch ist vorbei - ein kurzer Bericht findet ihr unter Ausflüge 2011.

17.05.2011
Es wird einen Tag der offenen Zwingertüre geben - reserviert euch den Samstag, 27. August 2011 ab 14 Uhr. Es gibt Kaffee und Kuchen, eine grosse Ausstellung und viele Informationen rund um den Schlittenhundsport und natürlich unsere Hunde, die sich auf viele streichelnde Hände freuen. Ausserdem werden diesmal die Hunde zu einem kurzen Anschauungs-Training eingespannt und natürlich gefahren...

Ansonsten haben wir es recht ruhig, wir geniessen die Sonne und das lang vermisste Ausschlafen. Wir werden im Sommer (da wir ja nicht genug vom Schnee kriegen) eine geführte Tour auf den Piz Palü (ca. 4000 m) unternehmen - das heisst vorher noch etwas trainieren. Als Training sehen wir auch den Rigi-Marsch, 65 km über Nacht laufen und den Sonnenaufgang auf dem Rigi erleben - wir werden berichten (natürlich begleiten uns die Hunde) :-)